Samstag, 10. Dezember 2011

Von Algo nach Adra












































Roland mußte erst um 17 Uhr am Flughafen von Malaga sein

Seine Fliegerfreunde hatten den Flug schon am Vormittag. Als Belohnung konnte Roland unterwegs nach Malaga noch in Teba 1 Std. Soaren. Auch Dieter und Kurt waren in der Luft, bis dann doch der Westwind zu stark wurde.


Auf der Weiterreise nach Adra machten wir noch Station an der Costa Tropical in Herradura. Nur 2 Piloten und ich, wir sind bis zum Sonnenuntergang gesoart. (viel Wind

Die Temperatur ist natürlich an der Küste um ca. 6 Grad höher als in Algodonales und dies ist sehr angenehm. Wenn das Hostal "Los Tadeos" in Zahara nicht so gut beheizt wäre, könnte es unangenehm werden. Das Klima in Adra ist im Winter sehr gut und auch bestens für uns Gleitschirmflieger geeignet. Wir haben hier wenig Wind und auch seltens Niederschlag und nochmals, es ist viel wärmer als in Algodonales.

Das Hostal "La Curva" hat sehr schöne beheizte Zimmer und die Tapas mit einem Getränk kosten nur € 1,70 "Schmatz".













Keine Kommentare: