Sonntag, 29. Januar 2012

Gleitwinkelfliegen















Ideale Bedingungen mit null Wind und Temperaturen um die - 5 Grad. Alle Piloten hatten faire Verhältnisse. Am Startplatz um die 30 cm Schnee machte das Starten nicht so einfach.


OZON zeigte die grosse Überlegenheit in der Gleitschirm Szene. Ich mußte am Landeplatz meinen Nacken sehr hoch nach oben strecken um den Mantra M4 und den Rush 3 zu erkennen. Diese 2 Schirme erreichten auch denn weitesten Gleitwinkel. Auch Mothe Leime mit Rush 3 landete ganz vorne bei den Hochleistern und wurde 2 ter in seiner Klasse. Aber Interessant ist die Leistung von Tine mit seinem alten Tycoon, der nur knapp hinter den Mantra gelandet ist. Also auch ohne Stäbchen und doch schon ein altes Profil von 6 Jahren kann mit den neuen Schirmen mithalten.


Da Lovontoler Hans mit seinem AXIS- Venus kam ebenfalls, aber ohne Liegegurt, ganz nach vorne zu den besten und wurde 3 ter bei den 2-3ern.


ICARO mit den Maverick 2 liegt leider noch immer nur im mittleren Feld, aber schon viel besser als vor 3 Jahren mit dem Maverick 1. Auch Independence mit dem neuen Pioneer konnte seine Vorankündigung einer super Gleitzahl nicht unbedingt erfüllen. Er fliegt für einen A- Schirm recht gut und weit, aber zum Rush 3 und NOVA Mentor fehlt noch viel an Leistung.



Ergebnissliste kommt demnächst auf http://www.flugsportfreunde.at/ die eine gut Organisierte Veranstaltung geboten haben.
























































Kommentare:

Christoph M. hat gesagt…

Coole gschicht gwesn! Wenigstens is da Tine mitn Tycoon vorn eine gflogn! Wär selbst gern ausegfohrn aber beim 4ten onlauf hob i donn ka Zeit mehr ghob! Vielleicht sieht ma sich beim SPEEDRUN 2012 nächste Woche! Sie www.lgfc.org!!
mfg

Anonym hat gesagt…

gott sei dank woa i nett mit,sonst het i mie mit den Meverick e nua plamiat