Dienstag, 31. März 2009

Guainos
















Ein grosses Tief liegt seit 2 Tagen über den Balearen mit viel Regen in Alicante und auch in Murcia wo es auch Überschwemmungen gegeben hat und Murcia ist von Adra nur 250 km entfernt. Nur hier in der Gegend um Adra konnten wir jeden Tag sehr gut Fliegen bis am späten Nachmittag es dann doch Überentwickelt hat.
Heute in Guainos sind wir schon sehr früh gestartet und es war schon gut Thermisch, dies auch Jost gut genützt hat und über 1 Std. in der Luft war. Beim 2. Flug war es dann sehr stark Thermisch und ich nützte diese Ablösen um bis zum Hotel "Mirador de Adra" zu fliegen.
Axel und Gerhard unser erst 73 jährige Pilot starteten ebenfalls ein 2. mal und beide drehten auf über 700 m auf.
Danach machten Silvia, Kai, Jost und Axel noch Schirmspielerein am Strand vor unseren Hotel und später gab es noch ein bisschen Regen.
Adra ist doch einer der besten Plätze für Gleitschirmflieger in Andalusien!



Montag, 30. März 2009

Castala und Vicar




Jörg:


Axel:



Sehr gute Thermik in Castala, wo einige bis auf 1.900 m aufgedreht haben. Danach noch schönes Soaren in Vicar bis zum Abend.
Im Hotel geht es uns wieder sehr gut, es passt alles!

Roman:

Sonntag, 29. März 2009

Ausflug nach San Jose







Den ganzen Tag Wind über 3o kmH egal wohin wir gefahren sind.
Alain und Andres zeigten uns die Ost Küste von Almeria mit sehr schönen Buchten, feinen Sandstrand und sogar grüne Wiesen.
Morgen gibt es weniger Wind und uns die Hoffnung auf einen schönen Flugtag.



Freitag, 27. März 2009

El Bosque











El Bosque heisst der Wald und auch die Stadt wo wir heute geflogen sind!
Eine Wunderschöne Landschaft mit grünen Wiesen und einer starken thermischen Kante die ab 16 Uhr ideal zum starten ist.
3 Std. war ich in der Luft mit etwa 40 anderen Piloten die alle hier Fliegerurlaub machen.
Danach wie immer gute Tapas und Vino Tinto. (Heute wieder um die 25 Grad)
Schöne Grüsse und einen guten Flug an die Flieger die Morgen um 17 Uhr 30 in Malaga ankommen.

Donnerstag, 26. März 2009

Lijar 2.300 m


Andy der Schweitzer als Flugbetreuer!




Hier in Algo geht alles viel gemütlicher und auch später mit dem Fliegen los. Gerado kam erst um 10 Uhr 30 zum Frühstück am Hauptplatz und dann wurde lange beraten wie es auf dem Berg hoch geht. Gegen 13 Uhr waren die ersten in der Luft und es war der richtige Zeitpunkt, also nicht zu spät. Bis über 2000 m drehten einige auf und der Schweitzer Andy machte die El Gastor Runde, andere sind bis nach Montellano geflogen. Ich bin am Lijar an die Nordseite und zurück geflogen konnte danach aber keine Höhe machen und so musste ich zum Landen.
Ab 16 Uhr sind einige am Ost, Süd, West und am NW Startplatz gleichzeitig gestartet und es ging überall bis auf 2.300 m hoch.
Ein schöner Tag hier in Algodonales bei Temperaturen um die 25 Grad !
Tagesfotos in der Galerie !

Anreise Andalusien


Schöne Grüsse an Euch alle!



















Abflug in Wien bei -1 Grad, bei der Zwischenlandung in Zürich Schneefall, aber in Malaga bei der Ankunft + 22 Grad.Bei der Autovermietung war wieder sehr viel los und so musste ich längere Zeit warten bis ich meinen KIA Carens bekommen habe.
Meine Reise ging in die Richtung nach Algodonales mit einen Zwischenstopp in Teba wo ich noch einen Startplatz besichtigt habe. Die Landschaft hier ist einfach schön, alles blüht und die Wiesen sind sehr grün geworden.
In Algo am Lijar wurde den ganzen Tag geflogen und ich habe mir beim Gerado Ganter er ist der Pionier dieser Fluggebiete ein Zimmer genommen. Mit 2 Piloten aus Deutschland (Manfred und Eugen) haben wir in einer Bar sehr gute Tapas bekommen und Antonio, so wie den Pfarrer des Ortes kennengelernt. Es war sehr lustig mit den Hombres bei mehreren Vino Tintos.
Hier in Algodonales sind die Menschen sehr, sehr nett und freundlich und da fühlt man sich dann sehr wohl.
Heute ist gutes Wetter und wir werden hier am Hausberg sicher fliegen, bei sehr angenehmen Temperaturen so wie bei uns zuhause im Juni.

Sonntag, 22. März 2009

Wieder Andalusien











Am Mittwoch geht es ab nach Malaga wo ich dann bis 04.04. bleibe. Zuerst fahre ich nach Algodonales (ohne Gruppe) wo ich am Vorbewerb der Spanischen Meisterschaft teilnehme.
Ab Samstag empfange ich Piloten aus Deutschland und verbringe 1 Woche mit diesen in Adra.
Jetzt ist die beste Zeit für Andalusien, weil dort das Wetter in dieser Zeit sehr gut ist, mit Temperaturen um die 20 Grad.
Bei uns ist das Wetter momentan sehr unbeständig und auch noch sehr kalt und die guten Flugtage gibt es nur selten.
Berichte kommen dann wieder regelmässig ab 26.04. auf meinem Blog mit schönen Fotos aus den Fluggebieten von Andalusien.





Dienstag, 17. März 2009

Radsberg







Es geht schon sehr gut zum Fliegen auf unseren Hausberg!

Einige haben Basishöhen von über 2000 m erreicht und versuchten danach auf Strecke zu gehen.
Für einen Montag waren sehr viel Piloten am Berg!
Fotos in der Galerie 2009!

Samstag, 14. März 2009

Gemona Cuarnan





























Heute hat Tine und Horsti den Chauffeur gemacht und so konnte ich einmal fliegen so lange ich wollte.
Die Strecke ist länger geworden als ich es gedacht habe!
Das Training in Spanien hat doch etwas gebracht.

Mein Flug im xcontest.org/

Samstag, 7. März 2009

Sierra Lijar











Endlich wieder einmal ein schöner Flugtag hier in Algodonales, zuerst an der Ost-Seite von Zahara und später am Lijar. Es war den ganzen Tag leichter Nordwind, aber durch die Thermik heizte sich die Ostseite des Lijar gut auf. Alle meine Piloten waren längere Zeit in der Luft und freuten sich sehr, einmal wieder bei gutem Wetter zu fliegen. Der Tag war angenehm warm und man merkt das hier der Frühling schon begonnen hat.


Christian und Peter waren heute die Tagessieger!


Unsere 2 Frauen machten auch einen guten Flug mit schöner Landung am grossen Landeplatz von Algodonales.


Morgen Sonntag wollen alle noch einen Flug in Benalmadena machen und danach um 14 Uhr 30 geht unser Flugzeug wieder nachhause nach Wien.

Ronda La Vieja und Conil











An der schönen Kante von Ronda La Vieja hatte es um die 50 kmH Wind.
Ich probierte einen Flug von der unteren Kante, wo ich fliegen konnte, aber es war etwas unruhig und an der Wiese gab es viel Dreck wegen der vielen Regenfälle in den letzten Tagen.
Der nächste Versuch um zum Fliegen zu kommen war El Bousque wo es nur ganz wenig Wind gegeben hat und dieser kam etwas von der Seite.
Die Reise ging weiter nach Conil an die Atlantik Küste um dort zu Soaren. Für Gleitschirme war der Wind zu stark, doch für Hubert mit seinem Drachen waren die Bedingungen perfekt. Super gestartet gut geflogen und alle freueten sich mit ihm.
Erni, Lotte, Werner und Reinhard machten eine Besichtigung von Ronda und schwärmten von dieser schönen Stadt.
Die Stimmung in der Gruppe ist trotzdem sehr gut, obwohl wir bis jetzt nicht viel zum Fliegen gekommen sind.

Freitag, 6. März 2009

Anreise nach Algo







Lange Anreise nach Algodonales und jetzt in der Früh hat es nur 6 Grad. Der Unterschied zu Almeria von der Temperatur ist sehr krass dafür ist die Landschaft sehr schön grün und auch lieblicher. Es gibt noch immer Westwind, dieser sollte aber gegen Nachmittag abnehmen. Startplätze auf W-NW gibt es hier einige und deshalb werden wir heute sicher in die Luft kommen.